18. Februar 2018
Eintrag suchen:

Kostenloser Informationsabend “Zahnimplantate”

Privatvisite Kommentare deaktiviert

Sie wollen endlich wieder ausgelassen lachen? Oder wieder mal beim Essen herzhaft zubeißen? Hier können Zahnimplantate die Lösung sein. Aber was sind überhaupt Implantate? Implantate sind die modernste Art, fehlende Zähne zu ersetzen. Die künstliche Zahnwurzel überzeugt durch bewährte Stabilität und bietet gleichzeitig höchste Ästhetik.

Bei uns erhalten Sie alle Behandlungsschritte aus einer Hand – angefangen bei der dreidimensionalen Diagnostik und einer Ästhetikanalyse über den Knochenaufbau bis hin zur Sofortimplantation und dem dazugehörigen Zahnersatz. Um hohe Hygienestandards zu gewährleisten, führen wir alle Eingriffe in einem Operationsraum durch. Selbst Eingriffe unter Vollnarkose sind möglich.

Eine entscheidende Rolle in unserem Behandlungskonzept spielt die umfassende Beratung in vertrauensvoller Atmosphäre. Dafür nehmen wir uns viel Zeit, erklären Ihnen sämtliche Details der Behandlung und besprechen alle Möglichkeiten einer schmerzarmen Versorgung.

In unserer Praxisklinik am Schlosspark bieten wir Ihnen eine zertifizierte Implantologie. Mit Fachkompetenz, langjähriger Erfahrung und modernster Technik sorgen wir für Ihr strahlendstes Lächeln – mit dauerhaft festen Zähnen! Das Wichtigste für uns ist Ihre langfristige Zufriedenheit!

Wir laden Sie zu einem kostenlosen Informationsabend

am Mittwoch, 07. Februar 2018 um 19 Uhr ein. Telefonische Anmeldung erbeten, Plätze sind begrenzt.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich. Unsere Sprechzeiten sind montags bis donnerstags von 8.30 bis 20.00 Uhr und freitags von 8.30 bis 18.00 Uhr

PRAXISKLINIK am Schlosspark

Dr. Tabatabaie & Kollegen

ZAHNÄRZTE – Düsseldorf

Peter-Richarz-Straße 18

40229 Düsseldorf

Telefon: 02 11 – 210 33 22

Fax: 02 11 – 220 18 66

www.praxisklinik-schlosspark.de

info@praxisklinik-schlosspark.de

Periodenbeschwerden

Privatvisite Kommentare deaktiviert

Viele Frauen müssen sie regelmäßig ertragen: Einmal im Monat bringt die Menstruation Unterleibskrämpfe, Kopf- oder Rückenschmerzen, Schwindel oder Übelkeit mit sich. Woher kommen diese unangenehmen Begleiterscheinungen der Periode? Was können Frauen dagegen machen? Dr. med. Meltem Kosan, Leitende Ärztin der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Sana-Krankenhaus Gerresheim (Gräulinger Straße 120), spricht am 6. März um 18 Uhr in einem Patienvortrag über das, was normal ist, und über die Ursachen, die es für Abweichungen und Schmerzen gibt, welche Symptome auftreten können und welche Methoden und Mittel es gibt, um Menstruationsbeschwerden zu lindern.

„Etwa jede vierte Frau im gebärfähigen Alter, die zu uns in die Sprechstunde kommt, klagt beispielsweise über Symptome, die ihren Körper, die Stimmung, das Verhalten und die Psyche betreffen“, berichtet Dr. Kosan. „Wir nennen das prämenstruelles Syndrom (PMS). Bei einigen Frauen ist der Verlauf so schwer, dass psychische Symptome wie etwa Depressionen, Reizbarkeit, Aggressivität und Antriebslosigkeit ausgeprägt auftreten.“ In der gynäkologischen Abteilung werden fast alle Erkrankungen behandelt. Dabei versteht sich die Frauenklinik als moderne, komfortable, freundliche und individuelle Alternative zu medizinischen Großeinrichtungen. Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Hilfe bei Sodbrennen

Privatvisite Kommentare deaktiviert

Nahezu jeder dritte Deutsche leidet an Beschwerden in der Speiseröhre. Die Beschwerden sind vielfältig; nur ein kleiner Teil der Patienten leidet an klassischem Sodbrennen. Brustschmerzen, Bauchschmerzen, chronischer Husten, aber auch ein gestörter Geschmackssinn können Symptome einer Refluxerkrankung sein. Über Ursachen, Untersuchungs- und Therapiemöglichkeiten informiert am 13. März um 18 Uhr ein Patientenvortrag von Dr. med. Thomas Saers und Dr. med. Arne Macher im Sana-Krankenhaus Benrath (Urdenbacher Allee 83).

„Viele Beschwerden in Brust und Bauch werden nicht unmittelbar der Speiseröhre zugeordnet“, erklärt Dr.Thomas Saers, Leitender Oberarzt Innere Medizin, Gastroenterologie, Endoskopie der Medizinischen Klinik am Sana-Krankenhaus Benrath. „Da dieses Organ am Anfang der Nahrungsverarbeitung steht und dem Körpereingang sehr nahe ist, sind Erkrankungen häufig. Nicht immer sind diese leicht zu diagnostizieren. Aber mit neuen Methoden in der Endoskopie und Funktionsdiagnostik kann dies immer besser gelingen.“ Der Facharzt für Viszeralchirurgie, Dr. Arne Macher, ergänzt: „Wie eine Refluxkrankheit behandelt wird, ist auch abhängig davon, ob die Speiseröhre entzündet ist und schon chronische Schleimhautschäden bestehen. In bestimmten Fällen raten wir zu einer Operation.“ Der Patientenvortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

„Doc Heilein & Friends“

Privatvisite Kommentare deaktiviert

Ein Mediziner, der musiziert, ist nicht unbedingt ungewöhnlich. Doch ein Arzt, der zu seinem 50. Geburtstag gemeinsam mit 13 internationalen Topmusikern eine CD aufnimmt, hat dann doch eher Seltenheitswert. Der Oberkasseler Arzt Dr. med. Matthias Heilein ist diesen Schritt gegangen und hat kürzlich die CD „Doc Heilein and Friends – weiter glauben“ veröffentlicht. Darauf präsentiert der Internist ein Medley aus Blues, klassischer und christlicher Musik.

„Musik kann heilen, bis hinein in die Tiefen des Seins“, erklärt der Arzt. „Eigene Grenzerfahrungen, etwa bei den Sterbebegleitungen, die ich immer wieder leiste, haben mich dazu angeregt. Als Arzt betrachte ich nicht nur das, was offensichtlich ist, sondern auch, was verborgen ist. So sind Musik und auch der Glaube – ebenfalls ein sehr wichtiges Thema für mich – nicht sichtbar, lassen sich aber unmittelbar erleben.“ Die auf der CD versammelten Lieder sind Klassiker: von „Amazing Grace“ über „Sing Hallelujah“ bis zu „Ich trau auf dich, Oh Herr“ und „Ich steh an deiner Krippen hier“ von Johann Sebastian Bach, das Heilein einer früh verstorbenen Patientin widmete. Musik agiert als wichtiger Begleiter in Situationen des Übergangs. „Doch die Musik vermag es ebenso, die kleinen, unspektakulären Momente des Alltags zu vergolden“, ergänzt Heilein. „Wir hören eine Melodie und lächeln, weil sie uns an was Schönes erinnert. Sie hilft uns aber auch, gemeinsam zu weinen. Sie stärkt das, an was wir glauben, egal, welchen Namen es trägt.“ Diese Musik berührt und umarmt. Die CD ist in der Praxis am Kaiser-Friedrich-Ring 21 (Telefon 57 12 86) sowie in der Buchhandlung Gossens zum Preis von 15 Euro erhältlich. Mehr Infos sind unter www.doc-heilein.de zu finden.

„Zahnimplantate“ – Praxisklinik am Schlosspark: Info-Abend

Privatvisite Kommentare deaktiviert

Sie wollen endlich wieder ausgelassen lachen? Oder wieder mal beim Essen herzhaft zubeißen? Hier können Zahnimplantate die Lösung sein. Aber was sind überhaupt Implantate? Implantate sind die modernste Art, fehlende Zähne zu ersetzen. Die künstliche Zahnwurzel überzeugt durch bewährte Stabilität und bietet gleichzeitig höchste Ästhetik.

Bei uns erhalten Sie alle Behandlungsschritte aus einer Hand – angefangen bei der dreidimensionalen Diagnostik und einer Ästhetikanalyse über den Knochenaufbau bis hin zur Sofortimplantation und dem dazugehörigen Zahnersatz. Um hohe Hygienestandards zu gewährleisten, führen wir alle Eingriffe in einem Operationsraum durch. Selbst Eingriffe unter Vollnarkose sind möglich.

Eine entscheidende Rolle in unserem Behandlungskonzept spielt die umfassende Beratung in vertrauensvoller Atmosphäre. Dafür nehmen wir uns viel Zeit, erklären Ihnen sämtliche Details der Behandlung und besprechen alle Möglichkeiten einer schmerzarmen Versorgung.

In unserer Praxisklinik am Schlosspark bieten wir Ihnen eine zertifizierte Implantologie. Mit Fachkompetenz, langjähriger Erfahrung und modernster Technik sorgen wir für Ihr strahlendstes Lächeln – mit dauerhaft festen Zähnen! Das Wichtigste für uns ist Ihre langfristige Zufriedenheit!

Wir laden Sie zu einem kostenlosen Informationsabend

am Mittwoch, 17. Januar 2018 um 19 Uhr ein.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich. Unsere Sprechzeiten sind montags bis donnerstags von 8.30 bis 20.00 Uhr und freitags von 8.30 bis 18.00 Uhr

PRAXISKLINIK am Schlosspark

Dr. Tabatabaie & Kollegen

ZAHNÄRZTE – Düsseldorf

Peter-Richarz-Straße 18

40229 Düsseldorf

Telefon: 02 11 – 210 33 22

Fax: 02 11 – 220 18 66

www.praxisklinik-schlosspark.de

info@praxisklinik-schlosspark.de

Chronische Schmerzen – Hausarztzentrum Grafenberger Allee 135

Privatvisite Kommentare deaktiviert

Chronischer Schmerz ist ein häufiges und in fast allen Alters- und Berufsgruppen vorkommendes Phänomen, erklärt Dr. med. Thomas Schappert. „Die Vorzeichen sind eher schleichend.“ Viele Patienten leiden anfangs an schlechter Stimmung, sind antriebslos und matt. Nichts macht wirklich noch Spaß, der Tag fällt insgesamt schwer, die Nachtphasen sind nicht wirklich erholsam. Viele Menschen gehen zunächst zum Arzt wegen einer Depression und chronischen Rückenschmerzen oder generellen Schmerzen, die nicht zu erklären sind. Die Maßnahmen sind auf verschiedenen Ebenen angesiedelt, so dass mehrere Verfahren gleichzeitig Anwendung finden. Neben der Medikation durch den Arzt, Injektionen und/oder Infusionen sowie Akupunktur, Laser- oder Stoßwellentherapie sind wesentliche Bestandteile die Krankengymnastik und eine Gesprächstherapie mit einem Psychotherapeuten. Vielen Patienten geht es nach der Therapie besser. Wesentlich ist, den chronischen Schmerz ernst zu nehmen und mit der Therapie zu beginnen.

Hausarztzentrum für Schmerztherapie, Sportmedizin, Akupunktur, Chiro- und Lasertherapie an der Grafenberger Allee 135, Telefon 67 85 08.

Herzseminar im Sana-Krankenhaus Gerresheim

Allgemein, Privatvisite Kommentare deaktiviert

Das Sana-Krankenhaus Gerresheim an der Gräulinger Straße 120 lädt am Mittwoch, 20. November von 16.30 bis 18.30 Uhr unter dem Titel “Das schwache Herz” zu einem Herzseminar für Patienten, Angehörige und Interessierte ein. Das Seminar findet im Rahmen der Herzwochen 2017 der Deutschen Herzstiftung e.V. statt. Ort: Besprechungsräume / Cafeteria des Sana-Krankenhauses Gerresheim. Im Anschluss können Fragen gestellt werden. Dazu gibt es einen Infostand sowie einen Imbiss zur Stärkung. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung nicht erforderlich.

Keine Angst vor Narkose – Patientenseminar im Sana-Krankenhaus Gerresheim

Privatvisite Kommentare deaktiviert

Ist eine Vollnarkose gefährlich? Wache ich wieder auf? Viele Menschen haben mehr Angst vor der Narkose als vor der eigentlichen Operation. „Aber das Narkose-Risiko eines gesunden Menschen ist sehr niedrig“, erklärt Prof. Dr. med. Peter Lipfert, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Sana-Krankenhaus Gerresheim (Gräulinger Straße 120). Im Rahmen des nächsten Patientenseminars am Dienstag, 5. Dezember, hält der Fachmediziner einen Vortrag zum Thema „Keine Angst vor der Narkose“.

Die Gefahr, nach einer Narkose nicht mehr aufzuwachen, „ist in den letzten Jahrzehnten ständig gesunken und äußerst gering“, betont Prof. Dr. Lipfert. „Aber wir nehmen die Sorgen unserer Patienten sehr ernst, hören aufmerksam zu und klären in einem Vorgespräch, was bei jedem Einzelnen zu beachten ist.“ Die Mitarbeiter der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin versorgen mit einem Team von 13 Ärztinnen und Ärzten rund 6500 Patienten im Jahr und führen die Anästhesie bei allen ambulanten und stationären Patienten durch. Dabei wenden sie alle modernen Narkosetechniken an, darunter Allgemeinanästhesien mit modernsten Narkosegasen und die totale intravenöse Anästhesie. Beginn des Patientenseminars im Veranstaltungsraum im Erdgeschoss ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Dauerhaft gesunde Zähne durch Prophylaxe

Privatvisite Kommentare deaktiviert

Durch eine gute Zahnhygiene lassen sich nicht nur Schäden an den Zähnen, sondern auch viele weitere Krankheiten vermeiden. Die Zähne dauerhaft gesund zu halten, ist das Ziel von Zahnarzt Emanuel G. Perdikaris. Gemeinsam mit Ehefrau Johanna – ebenfalls Zahnärztin – und ihrem Team kümmert er sich in zwei Praxen an der Lenaustraße 1 und an der Golzheimer Straße 120 um die Zähne seiner Patienten. Doch auch die beste Pflege kann Zahnschäden nicht immer vermeiden. Wenn es soweit ist, bieten die beiden Zahnärzte eine schonende Behandlung unter anderem durch eine Lasertherapie an.

Das Behandlungsspektrum umfasst zudem Implantate. So verfügt die Praxis über eine entsprechende Zertifizierung bei der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI). Auch die Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) führen Herr Perdikaris und seine Frau mit besonders erfolgversprechenden Methoden durch, da hier ebenfalls eine mit regelmäßigen Fortbildungen verbundene Zertifizierung vorliegt. Zum Leistungsspektrum der Praxis gehören darüber hinaus die Zahnregulierung, die Parodontologie, die Prothetik, die Ästhetische Zahnheilkunde, die Zahnaufhellung/Bleaching und die Amalgamsanierung.

Dank der zweiten Praxis in Derendorf ist das Team von Zahnarzt Perdikaris „immer für unsere Patienten erreichbar“. Zum umfangreichen Service der Praxis gehören zudem Sprechstunden an zwei Abenden in der Woche sowie Hausbesuche für ältere und immobile Patienten. Wer mehr erfahren möchte, kann sich unter www.perdikaris.de informieren. Termine gibt es unter den Rufnummern 62 28 64 (Lenaustraße 1) und 46 06 04 (Golzheimer Straße 120).

Focus-Siegel für Dr. Beate Jürgens & Partner

Privatvisite Kommentare deaktiviert

Über 50 000 niedergelassene Zahnärzte gibt es in Deutschland. Doch wo findet man einen guten Zahnarzt und Spezialisten, nach welchen Kriterien sollte man suchen? Focus-Gesundheit lässt bundesweit Klinikchefs, Oberärzte und niedergelassene Fachärzte befragen, wohin diese ihre Patienten schicken. Ebenfalls in die Ärzteliste fließen Einschätzungen aus Selbsthilfegruppen sowie die wichtigsten Foren und Ärztebewertungsportale mit ein. Von den über 50 000 bundesweiten Zahnärzten fanden 430 Zahnärzte ihren Weg in die Bestenliste, in der Kategorie „Ästhetische Zahnheilkunde“ waren es gerade einmal zwei Behandler in Düsseldorf.

Zum ersten Mal wurde im aktuellen Focus-Gesundheitsspecial die Kategorie „Ästhetische Zahnheilkunde“ aufgenommen. Zu den 26 gelisteten Spezialisten gehört die Zahnarztpraxis Dr. Beate Jürgens & Partner in Oberkassel. Dr. Beate Jürgens zählt zu den Pionierinnen der Ästhetischen Zahnheilkunde. Sie wurde 2003 als erste Spezialistin für Ästhetik und Funktion (DGÄZ) in Deutschland zertifiziert. Vor fünf Jahren ließ sie sich in Düsseldorf mit einer eigenen Praxis nieder und hat seitdem ihr Team vergrößert. Mit Dr. Susanne Hörmann kam eine Spezialistin für Parodontologie und ästhetische Zahnregulierungen hinzu. Seit Januar verstärkt Dr. Stephanus Steuer das Ärzteteam. Auch er ist DGÄZ-zertifiziert und Master für Implantologie und Chirurgie.

„Hier in Düsseldorf gibt es nur noch eine weitere Zahnarztpraxis, die in die Liste für Ästhetische Zahnheilkunde aufgenommen wurde. Und dass die Auszeichnung zum fünfjährigen Praxisjubiläum kommt, darüber freuen wir uns ganz besonders“, so die Zahnärztin.

Dr. Beate Jürgens & Partner, Barbarossaplatz 5, Telefon 0211-99 34 64 34, Telefax 0211-99 34 64 24, www.familien-zahnarzt-duesseldorf.de